Biologisch Dynamische Weine

Unser Weingarten befindet sich auf sorgsam ausgewähltem Land, 950 m.ü.M.. Die Bearbeitung erfolgt biologisch und bio-dynamisch, in Harmonie mit dem unserer Umwelt. Dadurch können wir natürliche und gesunde Trauben ernten, versehen mit der Charakteristik des Weingutes, des Bodens und der Region. Unsere Standards werden durch Demeter International und Argencert S.A. regelmäßig überprüft.

 

Unsere Weingärten wurden 2006 ausgepflanzt und werden im Spalier erzogen. Unsere Anlagen bestehen größtenteils aus Malbec, kleinere Teile sind mit Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot, Chardonnay und Sauvignon Blanc bepflanzt. 

 

Bei Biodynamischer Weinproduktion geht es darum, hochqualitative Weine ohne Einsatz von Pestiziden, Fungiziden, synthetischen Düngern und andere künstliche Hilfsmittel zu erzeugen. Von Anfang an haben wir unsere Weine mit, natürlich auf den Beeren vorkommenden, Hefen vergoren, haben geringe Mengen an Schwefel unseren Weinen zugesetzt und haben wir unseren eigenen Kompost erzeugt.

 

 

Zusätzlich arbeiten wir mit biodynamischen Präparaten wie pulverisierten Quarzkristallen, gelagert in Kuhhörnern, Schafgarben- und Kamillenblüten, Brennnessel, Löwenzahn und vielen anderen Extrakten. Jedes dieser Präparate versorgt unsere Reben mit Nährstoffen und stärkt die Weinreben gegen Krankheiten und Schädlinge. Alle Tätigkeiten im Weingarten und Keller richten sich nach dem Biodynamischen-Kalender. Dieser bezieht die Mondphasen mit ein und gibt die perfekten Tage für das Auspflanzen, den Rebschnitt, das Ausbringen der biodynamischen Präparate und die Lese vor.

 Seit April 2010 benutzt Alpamanta als erstes argentinisches Weingut spezielle Zementtanks für die Weinbereitung. Diese Tanks, gefertigt in Nomblot, Frankreich, geben einen neuen, innovativen Weg in der biodynamischen Weinerzeugung frei. Die Tanks werden nur aus rein natürlichen Stoffen hergestellt, welche die Zirkulation des Weines begünstigen, ganz ohne chemische Beeinflussung. Des Weiteren garantieren sie eine optimale Energieausnutzung durch ihr exzellentes Temperatur-speicher Vermögen.

Kalkhaltige Schwemmlandböden, hoch an Mineralstoffen aber gering an organischer Substanz, kombiniert mit einer hervorragenden Drainage in einem Gebiet mit geringen Niederschlägen, erzeugen im Zusammenspiel ideale Voraussetzungen für Weinbau. Auf den Einsatz von Pestiziden wird komplett verzichtet

Der Erntezeitpunkt wird sorgsam ausgewählt. Es ist der wahrscheinlich wichtigste Moment während der ganzen Weinbereitung. Die Tannin- und Phenolreife werden sowohl im Labor als auch im Freiland regelmäßig kontrolliert, um später die höchstmögliche Qualität und Terroirexpression in den Weinen erhalten zu können.

Ein automatisches Bewässerungssystem versorgt die Reben jederzeit mit der richtigen Menge an Wasser um unausgewogenem Wachstum vorzubeugen. Dies verleiht den Trauben eine hohe Qualität, Farbintensivität und eine Menge an Aromen.

Die 35 ha Rebfläche befinden sich an der Calle Cobos in Ugarteche, dem südlichen Teil von Luján de Cuyo, 38 km südlich von Medoza Stadt. ANFAHRT: Fahren Sie vom Süden Richtung Ugarteche auf der Road 15 oder der Acceso Sur (Ruta 40). Biegen Sie rechts ab nachdem Sie zum Anfang der Dorfes Ugarteche kommen und folgen Sie der Road 86, Richtung Tupungato. An Ihrer rechten Seite können Sie kleine Schilder sehen mit den Aufschriften „Calle °1“ usw.. Biegen Sie rechts ab bei „Calle °4“ (Calle Cobos) und fahren Sie nun 4,5 km gerade aus bis Sie unseren Eingang auf Ihrer linken Seite sehen.